Allgemein

Viele vermuten es, einige wissen es aber fast jeder hat schon davon gehört. Die Umweltprämie beim Kauf eines Elektroautos. Der Staat stellt 1,2 Miliarden Euro als Subventionen zur Verfügung. An sich nichts Nennenswertes, aber die Tatsache, dass nur ein Bruchteil der Unterstützung angerührt wurde spricht für eine ausgeprägte Zurückhaltung bei den Deutschen. Ist dies berechtigt? Das bleibt wohl von Fall zu Fall zu beurteilen.

Es kann nicht daran liegen, dass die Werbetrommel nicht gerührt worden wäre, oder das man einfach kein Geld in die Entwicklung investiert hat. Ganz im Gegenteil, es sind horrende Summen geflossen und umfangreiche Kampagnen wurde betrieben um die Elektromobilität in Deutsche Garagen zu bringen. Dem gegenüber stehen Eindrücke, die vor einigen Jahren im Zusammenhang mit Elektromobilen Fahrzeugen bei der Bevölkerung entstanden sind und bis heute überdauert haben. Dabei wird gerne die Reichweite und/oder Allwettertauglichkeit belächelt. Obgleich diese, betrachtet man den kurzen Zeitraum der bisherigen Elektroautos, enorme Schritte gemacht hat.

Nicht zu bestreiten sind noch bestehenden Nachteile, wie z.B. ein höherer Anschaffungspreis, geringere Reichweite und oder lange Ladezeiten. Diese Punkte sind relativ stichhaltig, aber nicht auf alle Situationen übertragbar. Betrachtet man zum Beispiel einen starken Sportwagen und stellt einen gleichstarken Elektromobilen Wagen gegenüber, nähern sich beide Reichweitenangaben stark an. Nur die Kompaktklasse, die schon gut und gerne +650 km mit einer Tankfüllung schafft, wird für den Wandel noch sehr lange brauchen, sollte dieser „Nachteil“ nicht beglichen werden. Letztendlich bleibt aber die Große Frage; Wer fährt denn schon jedes Mal seinen Wagen bis an die max. Reichweite leer und tankt dann erst? Aber wie bereits oben erwähnt, die Nachteile sind längst nicht auf alle Situationen übertragbar.

Durchaus interessant sind auch die technischen Fortschritte in den verschiedenen Sektoren der Elektromobilität und die ambitionierten Programme der verschiedenen Länder wie z.B. Norwegen, das ab 2025 nur noch Elektroautos zulassen will. Dem zugrunde liegt allerdings auch, dass Norwegen beispiellose Fördermittel für dieses Vorhaben mobilisiert hat. Oder auch das Programm der deutschen Firma Kreisel, die eine Akkutechnologie entwickelt hat, die leichter und leistungsfähiger ist als aktuelle Systeme.

Wie dem auch sei und was man auch davon halten mag. Wer weiß, wenn das Geld noch länger unangetastet bleibt, bekommt die BRD vielleicht noch Zinsen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare