KREATIVITÄT IST KEINE FRAGE DER AGENTURGRÖßE.

Wenn Sie sich fragen, woran Sie fähige Agenturen erkennen, antworten wir mit Kundennähe, einem mutigen Team und direkten Ansprechpartnern.

Ein paar Eckdaten

Im Jahre 2000 gegründet, mit einem mittlerweile 5-köpfigen Team und 2012 in neue Räumlichkeiten in Garmisch-Partenkirchen umgezogen, finden Sie uns jetzt in der Mittenwalder Straße 39.

Wieso Multi2Media

Wir als klassische Fullservice Agentur haben uns zum Ziel gesetzt klassische Werbung mit revolutionären Gedanken zu vereinen.

Ziele mit uns verwirklichen

Sie wollen ein gewisses Ziel erreichen, aber wissen nicht wie? Kein Problem, denn wir greifen Ihnen unter die Arme und helfen Ihnen, die gewünschten Ziele zu verwirklichen.

Ziele Multi2Media Projekte

Nichts erzwingen – alles erreichen

Wer kennt es nicht? Man selber scheitert an einer Aufgabe, wieder und wieder. Man versucht es krampfhaft und wundert sich über das Resultat. Der Schlüssel ist, dass man seine Ziele im Auge behalten soll, aber weniger mit Zwang, als viel mehr mit durchdachten Prozessabläufen zum Ziel kommt.

zaehlen-bis-fuenf

Das Team zählt – bis fünf

Der alte Spruch – die alte Weisheit. „Wenn du nicht mehr weiter weißt, bilde einen Arbeitskreis.“ Sicherlich hat jeder seine Stärken bei uns und kann auch eigenständig walten und schalten. Aber für die volle Ladung Multi2Media und zum Wohle des Projekts, vereinen wir das Beste aus Web- & Printdesign.

multi2media werbekonzepte

Einfach – passend

Ohne Umschweife zum Ziel. Bei uns erhält der Kunde ein wohldurchdachtes Konzept für seinen Werbeauftritt, das nach Freigabe umgesetzt wird. Variationen im Verlauf der Umsetzung sind kein Problem, flexibel sein ist Standard bei uns. Leere Versprechen und auftrabende Ankündigungen passen uns wie Konfektionsgröße xs.

Tobias Glas

Inhaber

Print & Grafik

Tobias Brendgen

Inhaber

Webdesign

Tobias Möllers

Mediengestalter Print

Print & Grafik

Marcel Ehrhardt

Mediengestalter Digital

Webdesign

Justin Strohbach

Auszubildender

Webdesign

INTERVIEW auf Chefebene

Wie kam es zum ehem. Kuba-Style?

Das war eine coole Zeit, die heute aber bereits hinter uns liegt. Fast hätte es mit dem Termin bei Fidel Castro geklappt, dann aber kam uns der kubanische Unabhängigkeitstag dazwischen. Geblieben sind uns auf jeden Fall unsere ungewöhnlichen und revolutionären Gedanken in der Werbung, die für uns seither zum täglichen Geschäft dazugehören.

Was sind für Euch revolutionäre Vermarktungsideen?

Wir wollten immer weg vom Standard, weg vom Massenbrei, weg von der Stange. Das was wir machen wollten wir immer anders machen. Dabei in die Tiefe schauen und neue Wege gehen.

Warum gerade Werbung und Internet?

Tobi wollte Rockstar werden und Glasi eigentlich in die Autobranche und danach in den Sport. Stimmt fast, also im ernst: Musik und Sport finden bei uns heute eher in der Freizeit statt. Nach dem Studium im Bereich Marketing und Sportmanagement ist Glasi verletzungsbedingt nach sechs Semestern umgeschwenkt auf Werbung und Marketing. Darüber hinaus arbeitetete er im Marketing bei BMW und einige Jahre bei der Agentur Serviceplan in München.

Funktioniert Werbung in den Bergen anders als in der Stadt?

Die Zusammenarbeit mit kleinen und mittelständischen Betrieben ist spannend und unkompliziert, denn die Entscheidungen fallen schnell und können damit ebenso schnell und flexibel von uns umgesetzt werden. An formelle Ausschreibungen großer Betriebe oder Institutionen beteiligen wir uns eher selten. Komplexe Formalitäten und Entscheidungsprozesse sind langwierig und verhindern dabei meist effiziente und kreative Lösungen. Darüber hinaus sind wir davon überzeugt, nicht auf Biegen und Brechen Marketinginstrumente zu verkaufen, wenn beispielsweise eine Handy-App für einen Klein- oder Handwerksbetrieb einfach unsinnig ist. Insgesamt läuft es bei uns freundschaftlich und locker ab, mit unseren Kunden sind wir schnell beim ‚Du‘ und beim ‚Servus, wie geht es Dir?‘

Was macht für Euch gute Werbung aus?

Werbung ist dann gut, wenn sie erfolgreich ist. Ganz einfach. Schöne Werbung ist schön, aber man kann auch in Schönheit sterben. Werbe-Maßnahmen sind dann effektiv, wenn sie für Aufsehen, Aufregung und Ansprache sorgen. Und vor allem wenn sie das bewirken, was sie erreichen sollen.

Wie kommt es zum gängigen Klischee, dass große Agenturen erfolgreicher sind als kleine?

Große Agenturen müssen aufwändige Strukturen finanzieren und deshalb meistens hochpreisiger anbieten. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass teure Produkte nicht zwangsläufig hochwertiger sein müssen, nur weil sie teurer sind. Logischerweise können auch die großen, namhaften Agenturen heute keinen Schrott mehr verkaufen, denn natürlich erkennen auch Marketing-Laien bereits uninteressante Produkte und schwache Resultate. Manche unserer Kunden waren oftmals regelrecht geschockt, wenn wir sie komplett ohne Produkt wieder verabschiedet haben.

Was macht Ihr anders?

Aus fester Überzeugung sind war absolut ehrlich zu unseren Kunden und dabei immer gut gefahren. Lieber verzichten wir mal auf einen Auftrag als dem Kunden Bullshit zu verkaufen. So wie wir mit Menschen umgehen und auch selbst behandelt werden wollen, so denken wir auch geschäftlich. Dabei haben wir uns bei unserer bisherigen Arbeit nicht verbiegen müssen. Entweder es passt mit den Kunden, oder eben nicht. Meistens passt es glücklicherweise. Zur guten Beratung zählen wir auch, mal ‚nein‘ zu sagen und beispielsweise von überflüssigen technischen Spielereien abzuraten. So kommen die Kunden seit 15 Jahren immer wieder gern zu uns und wir brauchten bisher glücklicherweise noch keine eigene Werbung betreiben.

Wie wäre für Euch die Zukunft ohne das Internet?

Für unsere Kinder und Jugendlichen ist ein Leben ohne Internet sicherlich undenkbar. Ähnlich wie für die meisten Menschen, die sich einfach extrem an Nachschlagewerke, Shops, Küchenrezepte und Suchmaschinen gewöhnt haben. Mit Blick auf unser Business ist digitale Revolution natürlich eine tolle Bereicherung. Trotzdem ist es gut, Zielgruppen übergreifend zu denken und auch jene zu berücksichtigen, die sich gern mit einer guten Lektüre auf den Sessel setzen. Wir praktizieren mit unserer Zweiteilung den ‚goldenen Schnitt‘, denn digitale Werbung und Printbroschüren werden für uns auch noch in vielen Jahrzehnten zusammengehören. Trotzdem ist es auch für uns heute schon großer Luxus, die mobilen Geräte einfach mal auszustellen

Was ist für Euch die perfekte Gratwanderung zwischen Digitaler und Printwerbung?

Das lässt sich pauschal nicht sagen, denn eins baut auf dem anderen auf. Beispielsweise eine schicke Printbroschüre und eine Website aus einem Guss.

Stichwort Ausbildung und Beruf, wie wichtig sind Kreativität und Talent?

Das Handwerk lässt sich erlernen. Beispielsweise das Programmieren ist sicherlich auch eine Frage der Übung und der Technik. Doch die Optik und ein künstlerisches Auge, also Style und Design, lassen sich nicht einfach so aneignen. Auf unseren Nachwuchs sind wir stolz, denn in der Agentur ist nun schon der dritte eigens von uns ausgebildete Mitarbeiter am Werk.

Was ist Euer Erfolgsrezept?

Ein wichtiger Faktor ist sicherlich der Spaß bei der Arbeit. Wenn wir hier nicht mehr mit Freude aus und eingehen, dann hätten wir sicherlich ein Problem. Zudem haben wir alle sicherlich das Riesenglück, zusammen mit unseren Familien hier in der Region arbeiten zu dürfen. Das ist für uns ein ganz entscheidender Vorteil, der sich auch auf die von uns produzierte Arbeit positiv auswirkt.

Habt Ihr eine Zukunftsvision, einen großen Traum?

Darüber machen wir uns keinen Kopf. Als kreative Handwerker und Dienstleister arbeiten wir einfach weiter wie bisher und schauen, die Aufträge und die Arbeit zu halten und uns vielleicht noch ein klein wenig zu vergrößern.

Was ist für Euch der perfekte Tag?

Cool ist, wenn alles glatt und harmonisch läuft, die Arbeit gegen 16 Uhr getan ist, danach heimgehen, das schöne Wetter ausnutzen, sporteln und grillen.

Wie würdet Ihr die Welt verändern?

Ideal wäre, alle Waffen auf der Erde zu verbieten und stattdessen Knüppel zu verteilen. Entwaffnung wäre die Lösung. Jeder bekommt einen Knüppel in die Hand und wer sich gegenseitig ärgert, darf dem anderen mit dem Knüppel über den Kopf hauen.

Wie sexy ist eine gute Zigarre und zu welchen Gelegenheiten darf sie auf keinen Fall fehlen?

Nun ja, früher waren die Zigarren häufiger, heute eher ein seltener Genuss. Zum Beispiel beim Feiern, zusammen mit Freunden oder einer guten Flasche Rotwein. Ansonsten gehen wir am liebsten Grillen oder in den Biergarten. Zusammen mit dem Team, unseren Kunden und unseren Familien.

Vielen Dank an Stefanie Creutz von www.presseportraets.de, für das Führen und Schreiben dieses Interviews.